0 Merkliste 0 Warenkorb
Hornbach Brunn Öffnungszeiten
Johann Steinboeck Strasse 7a
2345 Brunn am Gebirge

service-brunn@hornbach.com
+43 2236/306 - 0
Mo. - Fr.: 07:10 - 19:24 Uhr
Sa.: 07:10 - 18:00 Uhr
Sie haben diese Information am 07.07.22 um 18:43 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ratgeber

Aquarium für Kinder

Lesezeit 6 min.
aquarium fuer kinder kv

Dein Kind wünscht sich ein Aquarium? Wir haben die wichtigsten Informationen und viele nützliche Tipps für Dich zusammengestellt. Auf die Nachwuchs-Aquarianer!

Fische als Haustiere für Kinder

Die Frage nach dem passenden Haustier für Dein Kind hat Dich lange beschäftigt. Eure Wahl fiel auf Fische, Garnelen und Schnecken – und damit auf ein Aquarium.

Fische als Haustiere für Kinder bringen einige Vorteile mit:

  • Fische machen im Gegensatz zu anderen Tieren keinen Dreck im Haus.
  • Auch eine eventuelle Tierhaarallergie spielt bei Fischen keine Rolle.
  • Tägliche Spaziergänge bei Wind und Wetter sind nicht nötig.
  • Die Anschaffungskosten für Fische sind im Vergleich zu anderen Tieren gering. Die Haltungskosten für Futter und Strom halten sich ebenfalls in Grenzen.
  • Fische kannst Du – dank z. B. Zeitschaltuhr und Futterautomat – über das Wochenende allein lassen oder bei guter Vorbereitung auch mal länger.
  • Der Arbeitsaufwand für ein Aquarium von 54 Litern liegt pro Woche bei ca. 30 Minuten bis 1 Stunde für Wasserwechsel & Co. Dazu kommen täglich wenige Minuten für Kontrolle und Füttern.

Wie bei jedem anderen Haustier auch, lernt Dein Kind bei einem Aquarium mit Fischen Verantwortung für andere Lebewesen zu übernehmen.

Ab etwa 10 Jahren kann Dein Kind schon viele Aufgaben rund um das Aquarium selbst meistern.

Je nach Alter Deines Kinds musst Du aber auch bereit sein, jederzeit bereit zu stehen. Fragen beantworten, beim Wasserwechsel helfen – es gibt immer was zu tun und Dein Kind kann vielleicht nicht jede Aufgabe ohne Dich bewältigen.

Standort fürs Kinderaquarium

Ob Kind oder Erwachsener, es gibt einige Ansprüche an den Standort eines Aquariums:

  • Vermeide einen Standort neben einer Heizung oder direkt an einem Fenster.
  • In der Nähe des Aquariums sollten Steckdosen für die Aquariumtechnik sein.
  • Waschbecken oder Badewanne in der Nähe ist für den Wasserwechsel unheimlich praktisch.
  • Ein Aquarium mit Wasser, Deko und Fischen hat einiges an Gewicht. Achte auf die Statik!

Wenn Du überlegst, das Aquarium ins Kinderzimmer zu stellen, gibt es weitere Dinge, die Du in Sachen Standort beachten solltest: Das Aquarium sollte nicht zu hoch stehen. So hat der Nachwuchs nicht nur die Chance, die Fische gut zu beobachten, die täglichen Aufgaben wie Fische füttern kann Dein Kind so auch leichter übernehmen. Achte darauf, dass das Aquarium im Kinderzimmer kippsicher steht.

Außerdem sollte das Aquarium nicht im absoluten Durchgangsverkehr stehen. Such eine ruhige Ecke, denn bei lautem Toben und Rennen können sich die Fische erschrecken.

Weitere Tipps gibt's in unserem Ratgeber:

Aquarium für Kinder

Wenn man an das Aquarium im Kinderzimmer denkt, hat man schnell ein kleines Becken vor Augen. Das ist allerdings keine gute Idee.

Größere Aquarien haben stabilere Wasserwerte.

Je größer das Aquarium, desto leichter wird die Pflege Deinem Kind also fallen. Starte mit einem Aquarium mit mind. 54 Litern Volumen – das ist auch die Mindestgröße, wenn Du und Dein Kind Fische halten wollt. Bestimmte Fischarten brauchen mehr Platz: Schleiergoldfische brauchen z. B. mind. 240 Liter Volumen.

Gerade für Einsteiger und Kinder bieten sich Komplettsets an. Neben dem Becken ist die Technik direkt mit am Start. Einfacher geht es kaum.

Sobald das Aquarium bei Euch zu Hause steht, geht es ans Einrichten. Denkt daran, das Aquarium artgerecht für seine Bewohner zu gestalten. Es gibt übrigens Aquariumdeko, die speziell für Kinder gemacht ist. Das macht das Aquarium noch spannender für die Kids und bringt einiges an Spaß im Kinderzimmer.

Ist alles fertig, können Dein Kind und Du das Wasser einlassen und die Technik einschalten – darauf folgt eine sogenannte Einfahrphase. In dieser Zeit stabilisieren sich die Wasserwerte.

Erst wenn die Wasserwerte stabil sind, können Du und Dein Kind losziehen und die Fische abholen und einsetzen.

Alle wichtigen Informationen rund um das Einrichten des Aquariums, die passende Aquarientechnik und die Einfahrphase gibt es in unseren Ratgebern:

Fische für Kinder

Ist die Einfahrphase vorbei, kann Dein Kind die ersten Fische ins Aquarium einsetzen. Ein spannender Moment für den Nachwuchs!

Achte bei der Auswahl der Fische darauf, dass sie für Kinder geeignet sind – also nicht zu hohe Ansprüche an Umgebung und Pflege haben. Sonst ist der Frust vorprogrammiert.

Fische, die gut fürs Kinderaquarium geeignet sind, sind u. a.

  • Guppys,
  • Platys,
  • Mollys,
  • Panzerwelse
  • und Salmler.

Schau Dir mit Deinem Kind gemeinsam die verschiedenen Fischarten und ihre Bedürfnisse an. Welche Art passt am besten zu euch? Wie viele Fische ins Becken sollten, kommt auf die Art und die Beckengröße an. Lass Dich beraten.

Sind die Fische eingezogen, sei in den ersten Tagen dabei, wenn Dein Kind die Fische füttert.

Zu viel Futter kann ein Problem mit den Wasserwerten verursachen. Darum ist es wichtig, dass Du zu Beginn bei der Fütterung Deinem Kind zur Seite stehst.

Aquariumpflege für Kinder

So faszinierend das Beobachten der Fische für Dein Kind auch ist und so viel Spaß das Füttern der Fische macht – Aquariumpflege besteht aus mehr als nur Fischfutter ins Becken werfen.

Es wird Aufgaben geben, die Deinem Kind sicher weniger Spaß machen. Wie z. B. der Wasserwechsel, der alle 1-2 Wochen ansteht. Sei bereit, Dein Kind – je nach Alter und Fähigkeit – bei so wichtigen Pflegeaufgaben zu unterstützen. Denn sie sind entscheidend für das Wohlbefinden der Fische.

Unterstütze Dein Kind vor allem in der Anfangszeit auch mit der Technik. Eine Zeitschaltuhr an der Beleuchtung sorgt dafür, dass das Kind die Beleuchtung nicht selbst an- und ausschalten muss. Das erleichert den Alltag für das Kind enorm.

Alles, was Du zu Fischen im Aquarium und der Aquariumpflege wissen musst, gibt es natürlich auch bei uns. Schön unterteilt in tägliche, wöchentliche und monatliche Aufgaben für Dich und Dein Kind:

Achtung bei Kleinkindern

Kleinkinder finden Aquarien oft besonders faszinierend. Lass Kleinkinder nicht unbeaufsichtigt ans Aquarium. Eine Abdeckung des Aquariums bietet sich zusätzlich an.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben
HORNBACH