0 Merkliste 0 Warenkorb
Hornbach Brunn Öffnungszeiten
Johann Steinboeck Strasse 7a
2345 Brunn am Gebirge

service-brunn@hornbach.com
+43 2236/306 - 0
Mo. - Fr.: 07:10 - 19:24 Uhr
Sa.: 07:10 - 18:00 Uhr
Sie haben diese Information am 07.07.22 um 18:56 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ratgeber

Was tun bei Hochwasser und Unwetterschäden?

Lesezeit 9 min.
hochwasser

Unwetterschäden sind kein Spaß! Vor allem die Beseitigung der Schäden ist viel Arbeit. Dabei wollen wir Dich so gut es geht unterstützen und haben hier die wichtigsten Infos für Dich.

HORNBACH hilft!

Im Ernstfall kannst Du auf HORNBACH bauen! Wir haben Dir auf dieser Seite die wichtigsten Informationen zum Thema Hochwasser und Unwetterschäden zusammengestellt. Lass Dich nicht unterkriegen. Wir krempeln mit Dir zusammen die Ärmel hoch.

Um Dich bei der Beseitigung Deiner Hochwasser- oder Unwetterschäden zu unterstützen, bieten wir Dir bis 31. Oktober 2022 in allen Märkten im Rahmen der Hochwasserhilfe folgende Leistungen zusätzlich:

Nachlass von 20% auf sämtliche Artikel. (Ausgenommen Zoo und Zimmerpflanzen)

Hochwasser Hilfe AT 2021

Und so geht´s

Voraussetzungen für den Nachlass:

  • Nachlassberechtigt sind ausschließlich Hochwassergeschädigte für ihren eigenen Bedarf
    (projektübliche Mengen). Wiederverkauf ist nicht zulässig und wird strafrechtlich verfolgt.
  • Du benötigst einen Nachweis Deines Unwetterschadens, wie zum Beispiel Deinen Meldezettel und Fotos oder eine Bestätigung Deiner Gemeinde, Feuerwehr oder eine Schadensbestätigung,- meldung Deiner Versicherung.
  • Bitte weise Dich zudem mit einem gültigen Führerschein/Personalausweis/Reisepass
    aus.
  • Kulanterweise gewähren wir den vom Hochwasser geschädigten Kunden auch rückwirkend
    den Nachlass, wenn sie bereits vor Aktionsbeginn Ware gekauft oder bestellt haben; als
    Nachweis dient dann der Kassabon.

Im Markt kaufen/im Markt reservieren und abholen

  • 1. Antragsformular ausdrucken & ausfüllen
  • 2. Nachweis Deines Unwetterschadens, wie zum Beispiel Deinen Meldezettel und Fotos oder eine Bestätigung Deiner Gemeinde, Feuerwehr oder eine Schadensbestätigung,- meldung Deiner Versicherung holen.
  • 3. Formular und Nachweis in den Markt mitnehmen.
  • 4. Hier werden die 20% direkt an der Kassa abgezogen.

Antragsformular zum Downloaden (PDF, 397 KB)

Online bestellen und nach Hause liefern lassen

  • 1. Nachweis Deines Unwetterschadens, wie zum Beispiel Deinen Meldezettel und Fotos oder eine Bestätigung Deiner Gemeinde, Feuerwehr oder eine Schadensbestätigung,- meldung Deiner Versicherung holen.
  • 2. Online-Auftrag durchführen & Auftragsnummer aus der Bestellbestätigung notieren.
  • 3. Über folgenden Link Antragsformular online ausfüllen & Nachweis hochladen.
  • 4. Nach Einreichung und Überprüfung der Unterlagen wird der Nachlassbetrag je nach genutzter Zahlart gegengebucht oder rücküberwiesen.

Selbsthilfe vor dem Hochwasser

  • Dichte Türen und Fenster mit festen Schienen mit Einlegebrettern ab. Die Bretter sollten sehr stabil und wasserfest lackiert sein. Mit Mauerankern befestigst Du die Bretter im Mauerwerk. Fülle die Fugen mit Bauschaum aus. Damit die Bretter dem Wasserdruck standhalten können, müssen sie von hinten abgestützt werden. Sehr sicher ist es, die Stützen mit Gewindestangen an die Bretter zu Schrauben. Auch mit Sand gefüllte Säcke bieten Schutz.
  • Bringe wertvolle Gegenstände und Dokumente in Sicherheit.
  • Sichere ggf. Deinen Heizöltank mit einer Verankerung. Du kannst den Tank auch mit Ballast beschweren, damit er nicht wegschwimmt.
  • Bereite Absperrmöglichkeiten von Leitungen vor.
  • Bringe gefährliche Stoffe oder Chemikalien aus der Gefahrenzone.
  • Plane und bereite die Evakuierung von hilfsbedürftigen oder kranken Personen sowie Deinen Haustieren vor.
  • Im Gefahrenfall können Festnetztelefone und Mobilfunknetz ausfallen – vereinbare mit Deinem Nachbarn daher Notfall- und Gefahrenzeichen.
  • Sprich mit Familienmitgliedern oder Mitbewohnern die Aufgabenverteilung für den Ernstfall ab.
  • Verfolge Wettermeldungen und Hochwassernachrichten.
  • Fahre Deine Autos und andere Fahrzeuge aus dem Überschwemmungsgebiet raus. Räume Deine Tiefgaragen und – sobald die Lage sich verschärft – auch andere gefährdete Räume.
  • Informiere Deine Mitbewohner oder Nachbarn, die gerade nicht vor Ort sind, über die drohende Gefahr.
  • Sichere Heizungen und schalte elektrische Geräte in bedrohten Räumen aus.
  • Überprüfe Hausentwässerungsanlagen und Rückstauklappen im Keller.

Selbsthilfe bei Hochwasser

  • Schalte in überfluteten oder unter Wasser stehenden Gebäuden den Strom ab.
  • Starte keine vermeintlich heldenhaften Rettungsversuche, ohne Dich vorher selbst abgesichert zu haben. Rufe Hilfe, wenn möglich!
  • Geh bei akuter Gefahr von Überschwemmungen auf keinen Fall in Keller oder Tiefgaragen.
  • Bring Kinder bei akuter Gefahr umgehend aus der von Überflutung bedrohten Zone.
  • Betritt keine Uferbereiche. Hier besteht Überspülungs- und Abbruchgefahr.
  • Befahre auch keine überfluteten Straßen. Wenn Wasser in den Motorraum Deines Fahrzeugs dringt, ist erheblicher Schaden so gut wie sicher. Starte auf keinen Fall ein Fahrzeug, das bis zur Ölwanne oder bis über die Räder im Wasser steht. Lass es abschleppen.
  • Beachte unbedingt Absperrungen und Anweisungen der Gemeinde und Einsatzkräfte.
  • Fahre nicht auf Gewässern, die Hochwasser führen. Es besteht ansonsten unter anderem die Gefahr, dass Treibgut das Boot beschädigt.

Selbsthilfe nach dem Hochwasser

  • Nach der Flut geht es ans Aufräumen. Entferne Wasserreste und Schlamm, ggf. mit einem Nass- und Trockensauger.
  • Pumpe voll gelaufene Räume erst dann leer, wenn das Hochwasser abgeflossen und der Grundwasserspiegel ausreichend gesunken ist. Sonst besteht Gefahr durch Auftrieb und Wasserdruck.
  • Entferne Fußbodenbeläge und Verkleidungen, um zu kontrollieren, ob Wasser eingedrungen ist.
  • Trockne betroffene Bereiche schnellstmöglich! Dadurch verhinderst Du Bauschäden, Schimmelpilzbefall oder anderen Schädlingsbefall. Wie Du beispielsweise Wände wieder trocken bekommst, erklärt Dir unsere Projektanleitung „Wand trockenlegen“.
  • Lass beschädigte Bausubstanz überprüfen. Markiere die erreichten Wasserstände und dokumentiere die Schäden.
  • Falls elektrische Geräte und Anlagen vom Hochwasser etwas abbekommen haben, lass diese von einem Fachmann überprüfen, bevor Du sie einschaltest.
  • Teile Deiner Versicherung die Verluste und voraussichtlichen Kosten mit. Außerdem solltest Du zerstörte oder beschädigte Gegenstände erst nach Rücksprache entsorgen. Schau nach, ob der Heizöltank beschädigt wurde.
  • Wenn Schadstoffe (z. B. Pflanzenschutzmittel, Farben, Lacke, Heizöl etc.) freigesetzt wurden, musst Du unbedingt die Feuerwehr verständigen.
  • Vorsicht: Beachte, dass kein Obst, Gemüse und kein Salat aus überschwemmten Gebieten gegessen werden sollten. Bei dicken Ölschlammschichten in Gärten oder auf Feldern solltest Du die Bezirkskhauptmannschaft oder die Landwirtschaftskammer informieren.

Hochwasser Sturmschäden

Das kannst Du bei Hochwasser- und Unwetterschäden gut gebrauchen:

Verwandte Themen

nach oben
HORNBACH