Merkliste 0 Warenkorb 0

Wichtige Infos für Ihren Marktbesuch finden Sie hier!

Reinigen mit Hochdruck

nilfisk ruecknahmeaktion

Vermooste Gehwege, Flecken auf der Fassade und eine verwitterte Terrasse – in diesem Zustand sehen Haus und Garten nur bedingt schön aus. Aber dafür gibt's eine einfache Lösung: Mit einem Hochdruckreiniger gehst Du noch so hartnäckigem Schmutz mühelos an den Kragen.

Lesezeit 3 min. Hochdruckreiniger

Vermooste Gehwege, Flecken auf der Fassade und eine verwitterte Terrasse – in diesem Zustand sehen Haus und Garten nur bedingt schön aus. Aber dafür gibt's eine einfache Lösung: Mit einem Hochdruckreiniger geht es noch so hartnäckigem Schmutz mühelos an den Kragen.

Hochdruckreiniger gibt es entweder unbeheizt als Kaltwasser-Hochdruckreiniger oder beheizt als Heißwasser-Hochdruckreiniger, wobei Ersterer für den privaten Gebrauch vollkommen ausreichend ist.

Reinigen mit Hochdruck 2

Vorteile von Hochdruckreinigern

Warum mit der Hand schrubben, wenn der Hochdruckreiniger die Arbeiten fast von selbst erledigt? Mit einem Hochdruckreiniger bringst Du Haus und Garten leicht, schnell und effizient wieder auf Vordermann.

  • Hochdruckreiniger sind leicht und flexibel im Gebrauch.
  • Sie sind vielseitig einsetzbar und bestens geeignet zur Reinigung von Fahrzeugen, Gartenmöbeln und kleinen Flächen rund ums Haus z. B. Terrasse, Hof.
  • Je nach Druckwiderstand in Verbindung mit einer hohen Förderleistung lässt sich mit einem Hochdruckreiniger auch starker Schmutz an Großflächen entfernen.
  • Je höher der Wasserdruck, umso besser ist die Reinigungsleistung.
  • Hochdruckreiniger überzeugen durch höchsten Bedienkomfort und modernste Technik.
Bevor Du Dir einen Hochdruckreiniger kaufst, solltest Du Dir jedoch genau überlegen, für welche Zwecke und wie häufig Du ihn benötigst und wie stark die Verschmutzungen sind, die Du beseitigen willst. Wähle daraufhin den Hochdruckreiniger-Typ aus, der zu Deinen Anforderungen passt.

Häufige Fragen rund um Hochdruckreiniger

Welchen Pumpendruck benötigt ein Hochdruckreiniger?

Wie leistungsfähig Ihr Hochdruckreiniger jedoch sein sollte kommt ganz auf die Verunreinigung bei Dir an – willst Du nur Deine Gartenmöbel säubern oder sind es Deine Gehwege, die von hartnäckigem Moos befreit werden müssen? Achte hier auf den Wert des Pumpendrucks. Dieser sollte bei maximal 100 bis 160 bar liegen, wobei bei besonders empfindlichen Flächen ein Druck von 100 bar bereits kritisch sein kann und zu Zerstörungen führt.

Welche Fördermenge benötigt ein Hochdruckreiniger?

Zudem von Interesse ist die angegebene Fördermenge des Hochdruckreinigers. Diese zeigt an, wie viel Liter Wasser pro Stunde das Gerät schafft. Für den privaten Gebrauch reichen 350 bis 600 Liter pro Stunde. Natürlich kannst Du die Reinigungsleistung auch durch Zugabe von Putzmitteln im Reinigungsmitteltank erhöhen.

Welche Putzmittel kann ich im Reinigungsmitteltank zugeben?

Achte bei der Wahl des Putzmittels darauf, dass es für Deine speziellen Einsatzzwecke geeignet ist. Im Sortiment Hochdruckreiniger-Zubehör findest Du Reinigungsmittel für Hochdruckreiniger wie Stein- und Fassadenreiniger, Glasreiniger, Reiniger für Dein Auto und Universalreiniger.

Hochdruckreiniger-Zubehör Zu den Artikeln
Hochdruckreiniger

Tipps zum Reinigen mit Hochdruck

  • Safety first! Der Umgang mit Profigeräten erfordert Sicherheitsmaßnahmen. Dazu gehören mindestens ein Schutzhelm, ein Gehörschutz und eine Schutzbrille. Im Druckbereich über 800 bar sind auch Hochdruck-Schürzen und –Schutzgasmasken erforderlich!
  • passende Wasserqualität: Auf keinen Fall darf Wasser aus offenen Gewässern oder destilliertes Wasser zugeführt werden. Grundsätzlich sollte das Wasser Trinkwasserqualität haben und wenig Luft- und Schwebeanteile besitzen.
    Einfacher Test: Fülle ein Glas mit Wasser und lass es stehen. Nach einer Stunde kannst Du prüfen, ob sich Schwebeteile abgesetzt haben.
  • richtiger Betrieb: Zulaufschläuche sollten einen großen Durchmesser aufweisen. Je weniger Ventile, Kugelhähne und T-Stücke in der Zulaufleitung, desto besser. Der Vordruck im Zulauf sollte mindestens 2, maximal 6 bar haben.
  • angemessene Wasserleistung: Profis wissen: Nicht (nur) auf den Wasserdruck kommt es an, sondern auch auf die Durchflussmenge. Als Richtwert gilt: Bei ca. 120 bar Druck sollte die Wasserleistung mindestens bei 440 Litern pro Stunde liegen.
  • funktionsfähige Spritzdüse: Häufiger Irrtum: Nicht die Zahl der Hochdruckstunden ist das Indiz für die Lebensdauer, sondern die Betätigung des Pistolenabzugs – je häufiger er betätigt wird, desto höher ist der Verschleiß.

Hochdruckreiniger Zu den Artikeln

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x