Merkliste 0 Warenkorb 0

Sommer im Garten

Sommer im Garten

Die Gartenarbeit im Frühling ist beendet – endlich kannst Du ernten, was Du gesät hast. Vor allem aber den Sommer im Garten und auf dem Balkon genießen.

Lesezeit 4 min. Alles für Garten & Terrasse im Shop

Die Welt der Entspannung

Ein Garten ist zwar eine Quelle an Arbeit. Du darfst aber nie darauf vergessen, auch die Früchte Deiner Arbeit zu ernten und was Du geschaffen hast zu genießen. Denn der Sommer ist die Zeit im Jahr, in der Du für die Mühen der Gartenarbeit belohnt wirst.

Lasse dich hier inspirieren, wie und womit Du Deine Freizeit im Garten genießen kannst. Bei HORNBACH gibt's natürlich alles davon zum Dauertiefpreis!

Die Terrasse aufmöbeln

Ohne Möbel keine Entspannung. Bequem sollen sie sein, aber natürlich auch gut aussehen. Die Auswahl an entspannenden Sitz- und Liegemöglichkeiten ist groß:

Gartenmöbel Zu den Artikeln

Heldenhaft Brutzeln

Was wäre ein gemütlicher Sommerabend ohne eine kleine Grillerei? Brutzelnde Würstel, saftiges Fleisch oder mediterranes Gemüse – alles kommt auf den Griller.

Aber auf welchen? Bei der Art des Grillers scheiden sich die Geister – Gas, Elektro, oder doch den Klassiker, den guten alten Holzkohlegriller, wählen? Oder wie wär's mit einem Grillkamin oder einem Smoker? In unserem Projekte-Bereich findest Du eine Entscheidungshilfe. Genauso wie zahlreiche Tipps rund ums Grillen und natürlich eine Riesen-Auswahl an Grillern, Smokern und Co.

Griller & Zubehör Zu den Artikeln

Cool im Pool

Ins Schwimmbad geht nur, wer kein eigenes hat. Erschaffe Dir den besten Feierabend-Platz der Welt! Aber nicht nur dann: Ein kurzer morgentlicher Sprung in den Pool erfrischt, weckt auf, ersetzt den Morgenkaffee. Und an richtig heißen Tagen musst Du Deinen neuen Jungbrunnen auch gar nicht mehr verlassen.

Schnell aufgestellt, besonders stabil und langlebig oder ein wahrer Wellness-Genuss? Du hast die Wahl:

Pools & Außenwhirlpools Zu den Artikeln

Projekte rund um die Freizeit im Garten

Das Grünzeug durch den Sommer bringen

Immer-Grün

Der Sommer ist nicht die Lieblingszeit des Rasens. Brütende Hitze und fehlender Niederschlag bekommen ihm nicht so. Mit der Zeit sieht der einst grüne Teppiche dann so aus:

Rasen im Sommer

Das muss aber nicht sein! Damit es gar nicht dazu kommt, ist eine regelmäßige, aber gleichzeitg richtig gemachte Bewässerung und ein wenig Pflege das A und O:

  • Gieße an Hitzetagen am frühen Morgen und dann erst wieder am Abend. Auf jeden Fall dann, wenn keine Sonnenstrahlen mehr auf den Rasen treffen. Denn ansonsten würde zu viel Wasser einfach verdunsten.
  • Besser seltener, aber länger und durchdringend bewässern! Die Wurzeln des Rasens sollten komplett mit Wasser versorgt werden.
  • Besser ein etwas härterer Strahl als sanfter Sprühregen. Sonst würde wiederum zu viel Wasser verdunsten.
  • Bringe vor oder zwischen den Hitzewellen kaliumbetonten Herbstrasendünger aus! Kalium stärkt den Rasen gegenüber Trockenheit, da es ihm hilft, das vorhandene Wasser besser zu nutzen. Aber erst durch ausreichend Feuchtigkeit (Regen oder mittels Bewässerung) lösen sich die Düngekugeln auf und sind wirksam. Schneller geht's mit dem kaliumbetonten Wuxal-Blattdünger:

  • Mähe nicht zu kurz! Mindestens 4 cm, besser 5-6 cm, sollte der Rasen während der Sommermonate hoch sein. So kommt er leichter durch den Sommer.
  • Mach Dir das Leben einfacher, indem du auf eine automatisierte Bewässerung setzt. Am besten auf ein smartes System, damit nicht auch bei Regen munter drauf los bewässert wird:

Bewässerungssteuerung Zu den Artikeln

Gartenpflanzen im Sommer

Mit der Pflanzenpflege im Sommer ist es so eine Sache – während Bewässerung und Düngung mit etwas Routine ganz gut klappen, verzweifeln die meisten Hobby-Gärtner an den ungebetenen Schädlingen, die Pflanzen liebend gerne schädigen und verspeisen.

Pflanzen durch den Sommer bringen

Mit diesen 3 Bio-Gartentipps komme Sommerblumen, Rosen, Stauden, Gemüsepflanzen & Co. gut durch den Sommer:

1. Schritt: Vorbeugen

Schaffe möglichst gute Bedingungen für Deine Pflanzen! Das heißt: Den richtigen Standort und robuste Sorten wählen, für einen gut durchlässigen Boden und genug Abstand zwischen den Pflanzen sorgen. Dazu ausreichend – aber nie zu viel – Düngemittel verwenden und Pflanzenstärkungsmittel wie Ackerschachtelhalm vorbeugend einsetzen. Zusätzlich vor Regenperioden Bio-Schneckenkorn streuen. Das ist schon die halbe Miete.

2. Schritt: Überwachen

Mit der FloraSelf Nature-Multifalle kannst Du Schädlingsaufkommen auf biologische Weise überwachen und verringern. Sie ist mehrmals verwendbar und es sind verschiedene Lockstoffe für die gängigsten Schädlinge verfügbar.

3. Schritt: Behandeln

Sollte mal der traurige Fall eintreten, dass vorbeugen und überwachen nicht mehr ausreichen – keine Panik! Es stehen unterschiedliche Bio-Insektizide zur Verfügung. Sie sind genauso effektiv wie die chemischen, aber achte darauf, die Blätter auch auf der Unterseite zu besprühen. Der Schädling sollte nämlich direkt getroffen werden und viele hocken gerne geschützt auf der unteren Seite.
Gegen Schadpilze helfen Brennnesseljauche, Ackerschachtelhalm sowie Schwefel und Kupfer, wobei diese schon vorbeugend anzuwenden sind. Wenn die Blätter bereits befallen sind, sollten diese in jedem Fall entfernt und in der Bio-Tonne (nicht am Kompost!) entsorgt werden.

Gartenerde & Gartendünger Zu den Artikeln

Alles rund um Dein Garten Grün-Projekt

Wir liefern Dir den Schatten

So schön wolkenlose Sonnentage auch sind – in der prallen Sonne wird es selbst Sonnenanbetern irgendwann zu viel. Wenn Du Dich trotzdem in jeder freien Minute auf Terrasse oder Balkon aufhalten willst, benötigst Du auf jeden Fall einen gründlichen Sonnenschutz, schon alleine der Haut zuliebe.

Welcher es sein soll, hängt von Geschmack, Montage und lokalen Gegebenheiten ab. Du hast Die Wahl:

Sonnenschutz Zu den Artikeln

Geballtes Projektwissen zum Sonnenschutz

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x