Merkliste 0 Warenkorb 0

Wichtige Infos für Ihren Marktbesuch finden Sie hier!

Home Office einrichten

home office einrichten

Zeit für neue Wege. Home Office ist das Gebot der Stunde, egal ob Du viel oder wenig Platz hast. Also Zeit kreativ zu werden und Deinen vorhandenen Platz möglichst effizient zu nutzen. Wir haben Da ein paar Ideen wie Du Dein Büro zuhause einrichten kannst.

Lesezeit 6 min.

Plötzlich Home Office: Da sitzt Du nun, am Küchentisch mit Deinem Laptop, Unterlagen überall verstreut und nebendran zusammengefaltete Wäsche. Das geht besser! Auch Zuhause sollte man den Arbeitsplatz irgendwann einfach verlassen und Tschüss bis morgen sagen.

home office platz finden

So geht sie los, die Suche nach der freien Ecke, in der Du Deinen Arbeitsplatz einrichten kannst. Besonders eigenen sich Wohnzimmer, Flur oder Esszimmer. Das Schlafzimmer solltest Du nur nutzen, wenn es wirklich nicht anders geht. Halt mal Ausschau nach Nischen oder Treppenaufgängen, die Dich auch ein bisschen abschotten und Dir konzentriertes Arbeiten ermöglichen.

Hast Du Deinen Platz gefunden, solltest Du beim Einrichten immer dran denken: Holz und Naturmaterialien machen Dein Büro Zuhause wohnlich und gemütlich. Ein ergonomischer Stuhl ist bei so viel Sitzen unerlässlich.

DIY Schreibtische für den Heimarbeitsplatz

Das Herz Deines Platzes, Dein Schreibtisch. Der muss nicht aus Mahagoni sein. Das geht auch kreativer und auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten.

Hast Du den Platz dafür, kannst Du Dir einen Schreibtisch mit Aufbewahrungsmöglichkeit selbst bauen, der passt in viele Ecken und Nischen. Musst Du auch wichtige Unterlagen oder einen Drucker unterbringen, kannst Du Dir ein Lowboard oder ein Sideboard dazu bauen. So kannst Du alles Wichtige ordentlich verstauen und hast es immer griffbereit.

Dein Tatendrang wütet. In Deinen vier Wänden. Mit unseren Schritt für Schritt Anleitungen.
Da geht aber noch mehr. Bei uns gibt’s vieles, aus dem sich ein individueller Schreibtisch zaubern lässt.

Die Basis: eine Holzplatte als Tischfläche. Als Tischbeine kannst Du dann entweder Böcke aus Holz oder Metall montieren. Oder Du entscheidest Dich für Tischbeine aus Kupferrohren, die Du entsprechend anbringst. Willst Du auch was aufbewahren, dann greif doch zu Holzkisten als Beinen. So hast Du ziemlich schnell einen ganz individuellen Schreibtisch.

Wichtig: Immer auf die richtige Befestigung achten, damit's stabil wird.

Böcke Zu den Artikeln Möbelbau Zu den Artikeln

Integrierte Schreibtisch Lösungen

Ist Dein Platz wirklich begrenzt, kannst Du Deinen Schreibtisch in Deine vorhandene Einrichtung integrieren. Dafür gibt's genug Möglichkeiten.

Hast Du ein Regalsystem? Dann bau doch einfach einige Bretter aus und nutze eines davon als Schreibtisch. Gleichzeitig kannst Du Deine wichtigen Unterlagen im Regal verstauen.

sunny place 01

Findet sich in Deiner Wohnung ein Einbauschrank, kannst Du den zum Heimarbeitsplatz umfunktionieren und eine Platte innen als Schreibtisch montieren. Ist Dein Arbeitstag vorbei, machst Du einfach die Türen zu.

Baust Du eine Trennwand für Deinen Esstisch, kannst Du auf einer Seite essen und auf der anderen Deine Unterlagen ausbreiten. Dann brauchst Du nicht mal einen extra Tisch, hast aber trotzdem Ordnung am Heimarbeitsplatz.

Doch noch eine freie Wand? Dann installiere Dir eine Lamellenwand mit Schreibtisch. Das sieht nicht nur gut aus, sondern die Lamellenwand bietet auch noch Platz um Wichtiges zu verstauen. Schau mal im Flur, vielleicht hast Du da noch Platz.

Das Beste draus machen. Wir zeigen Dir in unseren Anleitungen wie.

Klappschreibtisch Lösungen

Soll Dein Schreibtisch am Ende des Tages verschwinden, nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn. Dann kannst Du Dir entweder einen Wandklapptisch mit integriertem Sekretär bauen oder einen Klappschreibtisch. Den kannst Du genau da an der Wand montieren, wo Du ihn brauchst.

Das Home Office im Grünen mit Aussicht. Hört sich nach einem Traum an, wird aber mit ein paar Brettern Wirklichkeit. Der Tisch mit integriertem Blumenkasten bietet genug Platz für Deinen Laptop und passt auf jeden Balkon, egal wie klein Deiner ist. So kannst Du bei schönem Wetter auch einfach mal ein paar Stunden draußen arbeiten und frische Luft schnappen

Zuhause was bewegen. Bau Dir einen Schreibtisch, den Du einfach wegklappen kannst, wenn Du fertig bist!

Arbeitsbereich abtrennen

Konzentration bitte. Um die während Deines Arbeitstages aufrecht zu erhalten, solltest Du dir eine möglichst ruhige Ecke in Deiner Wohnung suchen, um Deinen Arbeitsplatz einzurichten. Mit einfachen Mitteln kannst Du zusätzlich eine Trennung vom Wohnraum schaffen.

Mit Regalen geht das beispielsweise ganz einfach. Nutzt Du offene Regale, hast Du gleichzeitig Stauraum für Unterlagen. Arbeitest Du in einer Nische, kannst Du auch einfach einen Vorhang anbringen. Zuziehen und fertig ist die Trennung von Wohn- und Arbeitsraum.

Vorhänge & Heimtextilien Zu den Artikeln

Mit Pflanzen kannst Du eine luftreinigende und wohnliche Abtrennung schaffen, die auch noch gut aussieht. Entweder besorgst Du Dir große Pflanzen oder Du baust Dir einen Raumtrenner, an dem Du Pflanzampeln befestigen kannst.

Zuhause... gibt's was zu tun. Hol Dir Grün und gute Luft an Deinen Home Office Platz.

Auch eine optische Trennung kann helfen. Gib doch der Wand an Deinem Arbeitsplatz einfach einen anderen Anstrich. Hier solltest Du keine zu knalligen Farben wählen, sondern eher zu abgetönten Farben greifen. Grau- und blautöne zum Beispiel, die fördern die Konzentration, oder grün, das lindert Stress. Auch braun- oder beigetöne eigenen sich als Wandfarbe für Deinen Home Office Platz.

Wandfarben & Putze Zu den Artikeln
scandinavian touch 02

Magst Du Teppiche, kannst Du auch damit eine optische Trennung herstellen. So schaffst Du nicht nur einen abgegrenzten Bereich für Dein „Arbeitszimmer“, sondern sorgst auch für Wohnlichkeit.

Teppiche Zu den Artikeln

Ordnung im Home Office behalten

Kreatives Chaos auf kleinem Raum kann auch einfach nur zum Chaos werden. Deswegen, lieber die Ordnung im Home Office behalten.

Auf Deinem Schreibtisch sorgen kleine Boxen für Krimskrams und Unterlagen schnell für Ordnung. Bist Du jemand der viele Zettel schreibt oder viele wichtige Infos griffbereit haben muss? Dann greif auf die gute alte Pinnwand oder ein Wandgitter zurück. So hat alles seine Ordnung und sieht trotzdem ein bisschen nach kreativem Chaos aus.

Memoboards Zu den Artikeln

Brauchst Du doch mehr Stauraum, um Unterlagen aufzubewahren, hast aber keinen Platz für einen Schrank. Dann greif zu einem Hängeschrank, der nimmt nicht viel Platz weg und sorgt für Ordnung. Oder Du platzierst einen kleinen Schrank unter Deinem Schreibtisch, auch hier lässt sich alles ordentlich verstauen und nimmt nicht viel Platz weg.

Aufbewahrung aus Holz Zu den Artikeln
loving earth 02

Hier verbringst Du viel Zeit. Also hat es Dein Home Office Platz auch verdient ein schöner Ort zu sein. Hängst Du ein paar Bilder oder Poster auf, haben Deine Augen zwischendurch die Möglichkeit kurz zur Ruhe zu kommen. Außerdem sieht Dein Arbeitsplatz wohnlich aus. Hier ist aber weniger mehr, entscheide Dich eher für ein großes Poster als für viele Kleine, damit’s nicht zu unruhig wird.

Gerahmte Bilder Zu den Artikeln

Home Office richtig beleuchten

Damit du nichts übersiehst und Dein Kopf nicht am Ende des Tages platzt, ist die richtige Beleuchtung ganz schön wichtig.

Optimal ist es natürlich, wenn sich Dein Arbeitsplatz am Fenster befindet. Wenn möglich, sollte Dein Schreibtisch parallel zum Fenster stehen und das Fenster nicht in Deinem Rücken sein – sonst spiegelt’s auf Deinem Monitor.

Kein Fenster parat? Dann solltest Du Deinen Schreibtisch mit einer Deckenlampe beleuchten. Das gilt auch für einen Fensterplatz im Winter, wenn’s draußen grau ist. Besonders Hängelampen eigenen sich gut zum Ausleuchten.

Pendelleuchten & Hängeleuchten Zu den Artikeln
home office beleuchtung

Zusätzlich solltest Du Dir eine Lampe mit Schwenkarm zulegen, um die Ausrichtung der Lampe verändern zu können. Hast Du keinen Platz auf dem Schreibtisch kannst Du auch zur Gelenkstehlampe oder zu einer Klemmleuchte greifen. Achte darauf, neutrales Licht zu verwenden und keine zu großen Kontraste mit Deiner Umgebung herzustellen. Das ist anstrengend für die Augen.

Tischlampen Zu den Artikeln

Themen die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x