Balkon entkoppeln

Balkon entkoppeln

Schluss mit Rissen und Feuchtigkeit auf Deinem Balkon! Mit einer Entkoppelung schütze Du Deine Fliesen vor Rissbildung und Wasser kann keine Schäden mehr auf Balkonien anrichten. Wir zeigen, wie's funktioniert.

Warum eigentlich entkoppeln?

Mit einer Entkoppelung trennst Du Fliesenbeläge von kritischen Untergründen und schützen sie damit vor Rissbildung – gleichzeitig werden Abdichtungen im Verbund hergestellt.

So wird's gemacht:

  • Die Entkopplungsmatte kann direkt auf Estrich mit 2 % Gefälle verlegt werden.
  • Ebenso ist es möglich, die Entkopplungsmatte direkt auf einen alten Fliesenbelag zu verlegen – dieser muss aber zuvor grundiert werden.
  • Ein Profil verhindert Staunässe. Dieses wird einfach flächenbündig zur Entkopplungsmatte eingebaut.
  • Ein Abdichtband an den Kanten verhindert das Eindringen von Nässe.

Aufbau Entkoppelung

  1. Stahlbetonplatte
  2. Estrich
  3. Entkopplungsmatte
  4. Dichtband
  5. Profil
  6. Profil-Außenecke
  7. Fliesenkleber
  8. Fliesenbelag

  • Entkopplungsmatten

    Entkopplungsmatten

    Entkopplungsmatten trennen bzw. entkoppeln Fliesenbeläge vom Untergrund. Dadurch können Spannungen, Bewegungen und Co. vom Untergrund verringert bzw. absorbiert und somit nicht direkt auf den Fliesenbelag übertragen werden. Entkopplungsmatten überbrücken zudem Unebenheiten und Risse vom Untergrund und machen so die Fliesenverlegung auch auf schwierigeren Untergründen möglich.

  • Drainage entkoppeln

    Drainagematten

    Sie dienen der sicheren und dauerhaften Wasserabführung. Durch Fehler im Abdichtungsgefälle, wie Unebenheiten oder Erhöhungen im Überlappungsbereich, kann es zu einem Wasserstau unter Fliesenbelägen kommen. Drainagematten sind dazu geeignet, in Kombination mit Fliesenbelägen große Flächenabdichtungen zu realisieren wie z. B. auf Balkonen oder Terrassen.

  • Bauschutzmatten

    Bauschutzmatten

    Sie sind wasserundurchlässig und schützen den Untergrund vor Nässe und Frostschäden. Die widerstandsfähigen Matten sind einfach zu verlegen und können unter Platten, Holzfliesen, Stelzlagern und Kies verwendet werden.

von

Balkon entwässern

Entwaesserung mit Ablauf

Damit sich Dein Balkon bei starken Wolkenbrüchen nicht in einen Pool verwandelt, muss er gut entwässert sein. Wir zeigen Dir, wie Du offene und geschlossene Balkone mit und ohne Ablauf entsprechend austattest.

Entwässerung mit Ablauf

Geschlossener Balkon mit defektem Ablauf: Der defekte Ablauf wird zuerst entfernt und der neue Ablauf an das Estrichniveau bzw. an den Oberflächenbelag ausgerichtet. Danach wird die Abdichtung aufgetragen. Wichtig ist, dass ein Dichtvlies in die zweite Lage der Abdichtung eingearbeitet wird.

Entwässerung ohne Ablauf

Offener Balkon ohne Ablauf: Mit Ausgleichsmörtel wird ein Gefälle von mind. 2 % hergestellt. So wird Regenwasser vom Gebäude weggeleitet und kann über die offene Balkonkante ablaufen. Natürlich kann man auch noch eine Regenrinne montieren und das Wasser über diese ableiten.

Entwaesserung ohne Ablauf

Ablauf montieren

Geschlossene Balkone sollten auf jeden Fall einen Ablauf besitzen. So wird's gemacht:

Der Geruchverschluss wird mit 1 % Gefälle an die Entwässerung angeschlossen und das Aufstockelement auf Estrichhöhe gebracht. Das Aufstockelement kann ggf. mit einer Stichsäge gekürzt werden. Danach den Estrich mit einem Gefälle von mind. 2 % verarbeiten. Die erste Schicht der Balkonabdichtung wird auf den Boden und Flansch des Aufstockselements aufgetragen.

Das Dichtvlies in diese erste Schicht einbetten und die zweite Schicht Balkonabdichtung auftragen. Das Aufsatzstück sollte auf 1 - 2 mm unter der Oberkante der Fliesen angepasst werden. Nachdem die Fliesen verlegt und verfugt sind, wird um das Aufsatzstück des Ablaufs elastisch abgedichtet.

Hornbach
6 3 5 8 7 4 2 1
Das siehst Du hier
1
Stahlbetonplatte
2
Ablaufkörper inkl. Geruchverschluss
3
Aufstockelement
4
Estrich mit mind. 2 % Gefälle
5
Balkon-Abdichtung
6
Dichtvlies
7
Aufsatzstück
8
Fliesenbelag

Themen, die Dich auch interessieren könnten