Merkliste 0 Warenkorb 0

Abwassersysteme für Hof und Garten

Abwassersysteme

Abwasserplanung und Abwasserentsorgung gibt's hier! Erfahre hier, wie Du häusliche Abwässer sicher lagern, behandeln und entsorgen kannst. Wir geben Dir wichtige Projekttipps rund um die Installation von Abwassertanks, voll biologischen Kleinkläranlagen sowie Erdtanks und zeigen Dir, welches Zubehör Du brauchen wirst.

Lesezeit 6 min. Kleinkläranlagen und Abwassertanks im Shop

Wissenswertes zu Abwassertanks

Keinen Anschluss an das öffentliche Kanalnetz? Kein Problem. Mit einem passenden Tank lässt sich das Abwasser ganz einfach sammeln. Für die Entleerung gibt es entsprechende Dienstleistungsunternehmen, die Ihren Tank abholen, wenn er voll ist.

Was Du beachten und wissen solltest:

  • Vor dem Kauf und Einbau von Abwasserbehältern sollte die geforderte Zulassung oder das benötigte Hersteller-Qualitätszertifikat immer bei der zuständigen Behörde, der Gemeinde, dem Grundstückseigentümer oder dem Grundstücksverpächter abgefragt werden.
  • Einbau- und Bedienungsanleitungen sind vor Baubeginn zu lesen! Bei Nichteinhaltung droht Garantieverlust!
  • Vor Projektbeginn unbedingt prüfen, ob bereits verlegte Gas-, Strom-, Telefon-, TV-, Wasser- oder Abwasserleitungen Ihr Vorhaben kreuzen.
  • Erkundige Dich nach den aktuellen baulichen Vorschriften über Mindestabstände zum Gebäude, zu Grundstücksgrenzen oder öffentlichen Versorgungsleitungen.
  • Auf Frostsicherheit der Zuleitung zum Tank achten. (mindestens 80 cm), Ausnahme: saisonale Nutzung der Anlage.
  • Die Abwasserleitungen im Außenbereich (KG-Rohr DN 100 - kein HT-Rohr verwenden) muss in einem Gefälle vom Haus bzw. Gartenhaus zum Abwassertank von 1-2 % verlegt werden. Es sollten nur Winkel mit 30° oder kleiner verwendet werden.
  • Leitungen dürfen weder vor noch hinter Tankeinheiten in ihrem Querschnitt reduziert werden.
  • Beim Anschluss der Wasserabläufe an ein Oberflächengewässer oder zur unterirdischen Versickerung benötigen Sie eine rechtliche Genehmigung. Genehmigungen erteilt die jeweils zuständige Behörde oder Gemeinde.
  • Versickerung geschieht immer in Eigenverantwortung. Verlasse Dich nicht auf "Hörensagen", machen einen Versickerungstest.

Abwassertank

Abwassertank einbauen

Kleinkläranlagen

Hast Du keinen Anschluss an die Kanalisation? Dann ist eine Kleinkläranlage genau das Richtige für Dich. Kleinkläranlagen reinigen Abwasser für Einwohnerzahlen von 4 bis 50 Personen. Dadurch sind sie bei Einzelhäusern, kleinen Siedlungen oder Gastwirtschaften einsetzbar – also überall da, wo ein Anschluss an das öffentliche Kanalnetz aus finanziellen oder technischen Gründen nicht möglich ist.

Funktionsweise

Die Belüftung erfolgt durch eine Belüftungspumpe, die gleichmäßig Druckluft erzeugt. Von der Pumpe führen Belüftungsschläuche zur Kleinkläranlage, die die einzelnen Elemente mit Luft versorgen. Die Steuerung erfolgt elektronisch. Im Schalterschrank sind die Steuerungstechnik und die Belüftungspumpe untergebracht. Außen- und Innenmontage sind möglich. Die Steuerung selbst ist steckfertig, d.h. Du benötigst für den Anschluss nur eine Steckdose (230 Volt). Die Anlage läuft im Automatikbetrieb. Alle Parameter sind bereits voreingestellt. Die Anlageteile sind soweit vorgefertigt, dass nach dem Baukastenprinzip einzelne Elemente verbunden werden müssen.

SBR-Technologie - was ist das?

SBR steht für Sequencing Batch Reactor - das bedeutet, dass die Reinigung des entstehenden Abwassers portionsweise in nacheinander stattfindenden Phasen erfolgt.
SBR-Anlagen sind seit Jahren bewährt, preisgünstig und sehr zuverlässig.

Hornbach
1 2 3 4
Funktionsweise einer Kleinklär-SBR-Anlage
1
Phase 1

Das häusliche Abwasser fließt in die erste Kammer. Feststoffe sinken zum Boden. Das so vorgereinigte Wasser gelangt dann in die zweite Kammer.

2
Phase 2

Hier findet die effektive biologische Reinigung statt, ausschließlich durch Mikroorganismen, die durch Luftzufuhr besonders wirksam sind. Abwechselnd stattfindende Belüftungs- und Ruhephasen sorgen für gute Lebensbedingungen der Mikroorganismen.

3
Phase 3

In der Ruhephase sinken Schlammstoffe, der Belebtschlamm, nach unten. Im oberen Teil der Kammer entsteht eine Klarwasserzone. Das zum Teil noch mit Belebtschlamm belastete Abwasser wird nochmal zur Vorreinigung in die Stufe 1 gepumpt und durchläuft den Prozess von vorne.

4
Phase 4

Am Ende der Ruhephase wird das Klarwasser aus dem Tank über eine Versickerungsanlage oder in natürliche Gewässer befördert. Der Belebtschlamm wird zurück in die erste Kammer befördert. Die Beförderung des Wassers und des Schlamms zwischen den Kammern und aus dem Zweikammertank erfolgt durch zuverlässige Pumptechnik - Luftblasen heben Wasser und Schlamm.

DIe Vorteile

  • Seit Jahren bewährte Technologie
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Geringer Stromverbrauch
  • Schneller Einbau
  • Keine elektrischen Anlageteile im Wasser
  • Erstklassige Ablaufwerte inkl. Stickstoffabbau
  • In Deutschland hergestellt für Europa

Du benötigst weitere Informationen zu Kleinkläranlagen?

Planung

Bei der Planung einer Kleinkläranlage ist es wichtig, die Reihenfolge der Schritte bis zum Einbau und der Inbetriebnahme der Anlage zwischen Bauherren und den ausführenden Firmen abzustimmen.

Einbau

Beim Einbau ist auf eine fachgerechte Ausführung zu achten, da Versäumnisse nur schwer oder gar nicht behoben werden können. Dies kann dauerhaft ungünstige Folgen für den Anlagenbetrieb haben, welche gegebenenfalls zu einer Aufhebung der Baugenehmigung führt.

Funktionstüchtigkeit

Die Funktionstüchtigkeit einer Kleinkläranlage ist nur dann gewährleistet, wenn die jeweiligen Vorgaben des Herstellers und analog die Vorgaben der Unteren Wasserbehörde zum Bau und Betrieb der Anlage eingehalten werden. Deshalb umfasst der ordnungsgemäße Betrieb einer Kleinkläranlage die Eigenkontrolle, die Wartung, die Fäkalschlammentsorgung und bei Bedarf die Instandsetzung.
Bevor Du eine Kleinkläranlage errichtest, solltest Du auch von zuständigen Behörden bzw. Gemeinden eine schriftliche Auskunft anfordern, um möglichst eine Planungssicherheit darüber zu erhalten, ob bzw. wann ein Anschluss an ein zentrales Klärwerk geplant ist.

Hotline-Nummer für technische Fragen zu Abwasser und Kleinklärtechnik: 0049 1805 / 37 38 26

Kläranlage 1
Kleinkläranlagen Zu den Artikeln

Sickerspeicher für Abwasser

GreenLife-Sickerspeicher aus Kunststoff sind die ideale Lösung auf Deinem Grundstück für eine dezentrale Versickerung von Klarwasser aus Deiner Kläranlage:

  • hohe Varibilität durch flexibel einsetzbares System (Sickerspeicher sind frei zueinander verlegbar)
  • geringe Einbautiefe (ideal für flächenhafte Wasserverteilung und in Gebieten mit hohem Grundwasserspiegel)
  • 95% Speichervolumen (ersetzt das Versickerungsrohr und die Kiespackung)
  • hohe Belastbarkeit (Befahrbarkeit mit dem PKW bei Beachtung der Einbauanleitung möglich)

Sickerspeicher für Abwasser

Hinweis

Versickerungen sind gegebenenfalls genehmigungspflichtig. Informiere Dich bitte vorab bei der zuständigen Behörde oder Ihrer Gemeinde.
Ein Versickerungstest ist trotzdem ratsam, weil der Bauherr trotz Genehmigung stets in Eigenverantwortung handelt.

So funktioniert der Versickerungstest

Grabe ein Loch von 50 x 50 x 50 cm und fülle es wiederholt 2 Stunden lang mit Wasser auf (Boden mit Wasser sättigen). Dann fülle 30 cm Wasser auf und messe die Zeit, bis das Wasser versickert ist.
Bei entsprechend sinkendem Wasserspiegel verfügest Du über mehr oder weniger sickerfähigen Boden. Ist der Wasserstand nicht gesunken, solltest Du an dieser Stelle keine Versickerungsanlage bauen.

Benötigtes Geotextil bei hintereinander liegenden Sickerspeichern

Anzahl Sickerspeicher 1 2 3 4 6 8 10
Geotextil in m²
(für Artikel 8091977)
4 5 7 8 9 14 15
Kleinkläranlagen & Abwassertanks Zu den Artikeln

Erdtanks

Mit Erdtanks können Sie häusliche Abwässer sicher lagern, behandeln und entsorgen.

Die Vorteile auf einen Blick

  • nahtlose Fertigung in einem Stück, daher zu 100 % dicht
  • hohe Belastbarkeit
  • bis zu 12.000 Liter Fassungsvermögen
  • steckfertig vorbereiteter Zulauf
  • ständig geprüfte Qualität nach Bauartzulassung/Hersteller-Qualitätszertifikat
  • Hergestellt in Deutschland

Erdtanks
Erdtank Zu den Artikeln

DIBt-Zulassung

Das DIBt (Deutsche Institut für Bautechnik) erteilt allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen für nach deutschen und europäischen Normen geregelte Bauprodukte, Abflusslose Sammelgruben, sowie Behälter für Kleinkläranlagen aus Kunststoff. Im Rahmen der Zulassung ist der Hersteller bei der Fertigung der Produkte verpflichtet, jedes Produkt (in diesem Fall die Kunststoffbehälter für Kleinkläranlagen) im Werk zu dokumentieren und regelmäßig die Produktions- und Qualitätssicherungsabläufe von einem unabhängigem Institut (in der Regel der TÜV) überwachen zu lassen.
Die Zulassung vom DIBt ist die höchste Stufe einer möglich geforderten Zulassung, und gilt in erster Linie natürlich für Deutschland - aus diesem Grund von unserer Seite immer zu empfehlen bzw. mit folgendem Hinweis zu versehen:
Bitte kläre immer vor dem Kauf und Einbau die örtlichen Zulassungsbedingungen für Abwassersammelgruben sowie Kleinkläranlagen ab. Auskünfte geben die zuständigen Behörden (z.B. Bauämter, Magistratsabteilungen und Bezirkshauptmannschaften).

Gültigkeit:

Grundsätzlich obliegt es dem Bundesland, der Gemeinde sowie dem Grundstückseigentümer zu entscheiden, welche Produkte zu welchem Zweck eingesetzt werden dürfen. Bezogen auf die Abwassersammelgruben gibt es keine einheitlichen Vorgaben der Republik Österreich.

Hersteller-Qualitätszeritifikat

Mit dem Herstellerzertifikat bestätigt der Hersteller eines Produktes, dass das Produkt für den vom Hersteller bestimmten Verwendungszweck geeignet ist und die Anforderungen an Funktions- und Betriebssicherheit laut Gebrauchsanweisung erfüllt sind, sofern diese eingehalten werden. Das bedeutet in Bezug auf die GreenLife™-Abwassersammelgruben:
Die GreenLife™ abflusslosen Abwassersammelgruben werden im Rotationsverfahren aus hochwertigem Polythylen (PE-LLD) hergestellt. Das Produktionsverfahren ermöglicht die Fertigung der Abwassersammelgruben aus einem Stück. Damit ist eine 100 %-ige Dichtigkeit des Behälters gegeben. Durch die gegebene Behälterkonstruktion und die spezielle Materialeinstellung wird eine Formstabilität und Materialbeständigkeit erreicht, mit der die Abwassersammelgruben, besonders für die unterirdische Lagerung von häuslichem Abwasser, geeignet sind.

Hotline-Nummer für technische Fragen zu Abwasser und Kleinklärtechnik: 0049 1805 / 37 38 26

Kleinkläranlagen & Abwassertanks Zu den Artikeln

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x