0 Merkliste 0 Warenkorb

Zweisitzer Sofa selber bauen

zweisitzer rose kv

Machs Dir gemütlich mit dem Zweisitzer Rose von BUILDIFY. Denn kannst Du Dir in wenigen Schritten selbst zusammen zimmern. Wir zeigen Dir wie, Schritt für Schritt.

Lesezeit 1 min.
Herausforderung
Zeitaufwand 0,5 Tag(e)
Macher 1

Das brauchst Du dafür

Die komplette Anleitung für den Zweisitzer Rose von BUILDIFY findest Du hier (PDF, 1 541 KB).

zweisitzer rose gesamtskizze

Vorbereitung

Zuschnittliste Sperrholz Seekiefer (18 mm):

  • Rückenlehne: 1 Stück à 1200x500 mm
  • Sitzfläche: 1 Stück à 1480x600 mm
  • Wangen: 2 Stücke à 700x600 mm
  • Traversen: 2 Stücke à 1044x100 mm

Arbeitsschritte

Sägekanten schleifen

01

Schleifpapier um den Handschleifklotz wickeln und die Sägekanten schleifen, bis alle rauen Stellen glatt sind.

zweisitzer rose as 01
zweisitzer rose as 01

Wangen aussägen

02

Die beiden Wangen aus den Sperrholzplatten (700x600 mm) entsprechend der Skizze aussägen – vor dem ersten Schnitt alle Messpunkte und Schneidlinien aufzeichnen. Danach die frischen Sägekanten schleifen, bis alle rauen Stellen glatt sind.

zweisitzer rose as 02
zweisitzer rose as 02

Tipp: Bohren

Für das Bohren empfiehlt sich ein „Vorbohrer mit Senker“. Damit entsteht am oberen Ende des Bohrlochs ein Konus, der Platz für den Schraubenkopf bietet. Der Schraubenkopf steht dadurch nicht über, und Du vermeidest Risse im Holz!

zweisitzer rose tipp bohren

Wangen bohren und senken

03

Die Wangen entsprechend der Skizze von außen mit dem Vorbohrer mit Senker bohren und senken – dazu die beiden Wangen übereinanderlegen und in einem Arbeitsgang bohren – das erspart ein zweites Anzeichnen. Die Bohrungen der unten liegenden Wange anschließend separat von der anderen Seite senken, sodass die Seitenwangen spiegelgleich werden (rechts + links). Durch diese Bohrlöcher verschraubst Du die Wangen später mit den beiden Traversen.

zweisitzer rose as 03
zweisitzer rose as 03

Sitzfläche (Sichtseite) bohren und senken

04

Die Sichtseite der Sitzfläche entsprechend der Skizze mit dem Vorbohrer mit Senker bohren und senken. Durch diese Bohrlöcher verschraubst Du die Sitzfläche mit der vorderen Traverse und den Wangen.

zweisitzer rose as 04
zweisitzer rose as 04

Sitzfläche (Sichtseite) bohren und senken

05

Die Sichtseite der Sitzfläche für die hintere Traverse entsprechend der Skizze mit dem Vorbohrer mit Senker bohren und senken.

zweisitzer rose as 05
zweisitzer rose as 05

Rückenlehne bohren und senken

06

Die Rückenlehne entsprechend der Skizze mit dem Vorbohrer mit Senker bohren und senken.

zweisitzer rose as 06
zweisitzer rose as 06

Rundungen für Sitzfläche und Rückenlehne sägen

07

Die Ecken der Rückenlehne und der Sitzfläche abrunden. Dazu eine Standardfarbdose (55 mm Radius) an den Ecken platzieren und den Radius nachzeichnen. Danach die Ecken mit der Stichsäge zuschneiden und die Sägekanten schleifen, bis alle rauen Stellen glatt sind.

zweisitzer rose as 07
zweisitzer rose as 07

Wangen mit Traversen verschrauben

08

Die Traversen oben bündig und im rechten Winkel zur Auflagekante der Sitzfläche zwischen den Wangen mit je zwei Schrauben (4,0x35 mm) je Seite verschrauben. Die Traverse so anhalten, dass die Schraube mittig in die Stirnseite der Traverse trifft.

zweisitzer rose as 08
zweisitzer rose as 08

Sitzfläche und Rückenlehne verschrauben

09

Zuerst die Sitzfläche mit insgesamt zwölf Schrauben (4,0x35 mm) mit den Wangen und den Traversen verschrauben. Danach die Rückenlehne mit insgesamt sechs Schrauben (4,0x35 mm) mit den Wangen verschrauben – der Abstand zwischen Sitzfläche und Rückenlehne beträgt 36 mm (2 x 18 mm Materialstärke). Zum Messen und zum Aufsetzen der Rückenlehne kann daher ein Rest des Zuschnitts aus Schritt 2 verwendet werden!

zweisitzer rose as 09
zweisitzer rose as 09

Sicherheitshinweise

Die Anleitungen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, können aber immer nur ein mögliches Vorgehen aufzeigen. Eigene Fähigkeiten daher realistisch einschätzen und bei Unsicherheit unbedingt fachmännischen Rat hinzuziehen!

  • Keines der Möbelstücke darf zum Klettern oder Turnen benutzt werden. Um Sturzunfällen vorzubeugen, insbesondere Kindern das Risiko bewusst machen.
  • Bei allen Arbeitsschritten geeignete Schutzausrüstung tragen.
  • Sägeraue Oberflächen vor dem Möbelbau abschleifen, um Verletzungen (z.B. Splitter) vorzubeugen.
  • Alle Kanten sind optimalerweise mit einer Oberfräse (Fräser mit Mindestradius 3 mm) zu bearbeiten. Sollte keine Oberfräse vorhanden sein, muss die Kante von Hand auf einen Mindestradius von 2 mm geschliffen werden.

Themen die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x