Merkliste 0 Warenkorb 0

Gartentreppe bauen

Gartentreppe bauen KV

Du möchtest Höhenunterschiede auf Deinem Grundstück mit Stufen überwinden? Wie wäre es mit einer Gartentreppe aus Stein? Mit Blockstufen, die farblich auf Deine anderen Gartenbaustoffe abgestimmt sind? Hier bekommst Du Infos und jede Menge Tipps, wie's funktioniert und worauf Du beim Bau Deiner Gartentreppe achten solltest.

Lesezeit 2 min. Blockstufen im Shop

Gartentreppe aus Blockstufen bauen

Mit Blockstufen kannst Du vergleichsweise einfach und schnell eine Gartentreppe bauen. Blockstufen sind massive Quader aus Beton, Kunst- oder Naturstein.

Ein massives Fundament ist keine Voraussetzung für eine Außentreppe aus Blockstufen. Setze die Blockstufen in ein rund vier Zentimeter dickes Splitt- oder Mörtelbett auf das ausgehärtete Betonfundament. Achte auf ein leichtes Gefälle sowie ein Drainagerohr an der untersten Stufe.

Einfassen musst Du Deine Gartentreppe nicht. Möchtest Du Seitenteile einbauen, solltest Du diese noch vor den Stufen setzen und sich verfestigen lassen, bevor Du mit dem Bau der Stufen weitermachst.

Da Blockstufen recht schwer sind, ist es hilfreich, wenn Dich zwei weitere Hände beim Bau Deiner Außentreppe unterstützen.

Hornbach
1 2 3 4 5 6
Das siehst Du hier
1
Blockstufen
2
Vollfundament aus Beton
3
Schotter
4
Splittmörtel
5
Kalksteinsplitt
6
Erdboden

Lass Dich inspirieren

Tipps zur richtigen Stufenhöhe

Die richtige Stufenhöhe und Auftrittsbreite kannst Du mit der Treppenformel berechnen. Stufen von etwa 15 bis 18 Zentimetern Höhe und einem Auftritt von etwa 27 Zentimetern werden aufgrund des menschlichen Körperbaus von Erwachsenen als angenehm empfunden. Höhere Stufen werden als beschwerlicher empfunden, flachere animieren zum Überspringen von Stufen und können somit leichter zum Stolpern führen.

Die Treppenformel für das Idealmaß ist: (Stufenhöhe x 2) + Auftritt = min. 63 cm, maximal 65 cm

Die Maße der Blockstufen in unserem Sortiment orientieren sich an diesen optimalen Werten, sodass Deine Gartentreppe mit leicht überlappenden Stufen die Voraussetzungen für eine Treppe optimal erfüllt.

Von den Idealmaßen abweichen kannst Du aus gestalterischen Gründen natürlich. Deine Treppe ist dann nur nicht so bequem oder stellt ggf. eine Stolpergefahr für Dich, Deine Familie und Gäste dar.

Tipp

Wird Deine Gartentreppe höher als einen Meter, muss ein Geländer her. Auch eignet sich nicht jede Außentreppe als Projekt für Heimwerker. Hauseingangstreppen und insbesondere Außentreppen zum Keller müssen der jeweiligen Landesbauordnung entsprechen und zudem die DIN 18065 erfüllen. Einfache Treppen im Gelände unterliegen hingegen weniger strengen Regelungen.

Spindeltreppen und Bausatztreppen montieren

Du möchtest lieber eine Spindeltreppe oder einen fertigen Bausatz kaufen und diesen individuell durch Einzelstufen in der Höhe an Deine Voraussetzungen im Garten anpassen? Auch das ist möglich.

Im Sortiment findest Du eine große Auswahl an Außentreppen – z. T. mit den passenden Zusatzstufen und Einzelstufen. Und die darauf abgestimmten Geländer gibt's auch.

Höhere Außentreppen bzw. bestimmte Treppenvorhaben erfordern ggf. eine Baugenehmigung. Erkundige Dich bitte im Vorfeld, ob Du diese benötigst.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x