Lange hast Du Dich informiert, gesucht, verglichen und nun steht er endlich vor Deiner Haustür: Dein Camper, der darauf wartet von Dir ausgebaut zu werden. Los geht's mit der Planung des Ausbaus: Was braucht es für’s Abenteuer und wo steht am besten was im Camper? Wir haben Antworten auf Deine Ausbau Fragen!

Ein Tag im Vanlife - Ideen für Deinen Selbstausbau

Willst Du herausfinden wie Dein Camper eine praktische Einrichtung bekommt, die Dir auch Umräumarbeiten auf Deiner Reise erleichtert, steht erstmal ein bisschen Tagträumen auf dem Programm.

Wir zeigen Dir Ideen für den Selbstausbau anhand eines Tages im Vanlife und Du ergänzt in Deiner Planung, was für Deinen Ausbau sonst noch wichtig ist. Also schmeiß Deine Roadtrip Playlist an, hol Dir Zettel und Stift und plane Dein Zuhause auf vier Rädern.

Du hast keine Vorsätze. Du hast Pläne für Deinen DIY Camper Ausbau.

Dein Van steht am Rande einer Klippe. Vor Dir nichts als das Blau des Ozeans. Alles was Du hörst ist das Rauschen der Wellen und die Schreie der Möwen. Du sitzt auf Deinem ausgezogenen Bett, eingehüllt in eine Decke und schaust aufs Meer. In Deiner Hand ein dampfender Becher Kaffee, aus Deiner Camping-Küche und Du denkst: Das muss dieses Vanlife sein, von dem alle sprechen.

Aber Moment, spulen wir noch ein bisschen zurück. Denn am Anfang des Vanlife’s steht ein leerer Transporter, eine Baustelle, Herzblut und viel Schweiß.

Du kennst keine Grenzen, nur Herausforderungen.

Erstmal Frühstück

Die Sonne kitzelt Deine Nasenspitze, Du kletterst aus Deinem Bett und öffnest die Schiebetür zu einem neuen Tag auf Deiner Reise. In Deinem Kopf nur ein Gedanke: „Erstmal Kaffee“.

Erkennst Du Dich wieder? Dann plane für Deinen Camper Ausbau eine Frühstücksmöglichkeit ein, die sich morgens möglichst schnell aufbauen lässt. Das BUILDIFY Schranksystem Nellie kannst Du so einbauen, dass Du morgens nur die seitliche Schiebetür oder Heckklappe Deines Campers aufmachen und die ausziehbare Schublade rausziehen musst, um frühstücken zu können.

Packst Du clever, kommen in die Fächer der Campingkocher, Espressokocher, Geschirr und alles was Du sonst noch für’s Frühstück brauchst. So kocht in kurzer Zeit Dein Kaffee und Du kannst in Deinem Campingstuhl beim Frühstück die Aussicht genießen.

Camper fertig machen für die Abfahrt

Der Abwasch ist erledigt, Du bist bereit für einen weiteren Tag voller Entdeckungen. Aber halt, nicht so schnell. Mittlerweile hast Du fast alles was Du so dabei hast in Deinem Camper verteilt.

Zeit also, Dein Bett zusammenzubauen und alles wieder dorthin zu verräumen, wo es hingehört. Überlegst Du Dir schon vor Deiner Reise feste Plätze für Deine Sachen im Camper, finden die sich abends umso leichter wieder.

Planst Du die BUILDIFY Betten Christoph und Marco für Deinen Camper Ausbau ein, hast Du zusätzlich zur Liegefläche auch Stauraum, in dem Du Bettwäsche, Kleidung oder Ausrüstung verstauen kannst.

Besorge Dir verschiedene Kisten, um die Fächer bestmöglich zu nutzen. Sie helfen Dir den Überblick zu behalten, indem alles was zusammengehört eine eigene Kiste bekommt, wie Geschirr oder Kosmetiksachen.

Dafür kannst Du beispielsweise Obstkisten nutzen. Die kleine Ausführung von BUILDIFY passt gut in die Fächer des Schranksystems Nellie. Aber da geht noch mehr. Befestigst Du Obstkisten oder ein Obstkistenregal an der Wand, schaffst Du einfach zusätzlichen Stauraum in Deinem Camper. Die Vorderseite wird mit Gummiband oder Kordel gesichert, so fällt während der Fahrt nichts aus dem Regal.

Alles an Board? Dann nix wie ab auf die Straße.

Zeit für Camping Romantik

Deine Abenteuerlust weicht Erschöpfung und Du hast den perfekten Standort für die Nacht gefunden. Das Abendessen steht an. Was klingt mehr nach Vanlife als Nudeln mit Tomatensoße? Richtig, nichts! Draußen schmeckt's auch doppelt so gut.

Wenn Du nicht im Camper kochen willst haben wir die richtige Küche für Deinen Ausbau. Eine mobile Outdoorküche: Die kannst Du selbst zusammen zimmern. Sie bietet Platz für Vorräte oder Geschirr und lässt sich platzsparend in einer Kiste verstauen.

Apropos selbst bauen, die Anleitungen zur Outdoorküche und dem klappbaren Campingtisch findest Du weiter unten auf der Seite. Auch den kannst Du aus ein paar einfachen Dingen selbst bauen. Ausklappen, Outdoorteppich drunter, Tischdecke drauf und dazu frische Blumen und Kerzen. Decken oder Felle für die Campingstühle. Fertig ist Deine kleine Küchen-Esszimmerkombi unterm Sternenhimmel.

Ein Tag im Vanlife geht zu Ende

Satt und zufrieden schließt Du die Schiebetür Deines Vans. Ein weiterer Tag auf Deiner Reise ist vorbei und Du freust Dich auf Dein Bett.

Wer sagt eigentlich, dass es beim Abenteuer nicht bequem zugehen darf? Besonders wenn du länger unterwegs bist, bedankt sich Dein Rücken. Planst Du bei Deinem Ausbau zweimal das Bett Marco von BUILDIFY ein und stellst sie gegenüber, kannst Du sie so ausziehen, dass sich Deine komplette Camper Breite in ein Bett verwandelt. Die passenden Matratzen gibt es bei uns auch.

Für eine wohnliche Atmosphäre im Camper sorgen Lichterketten mit Batterien. Denke auch an eine Campinglampe für mehr Licht und falls Du nachts mal raus musst. Hast Du Fenster im Camper, befestige abdunkelnde Vorhänge, auch die sorgen für Wohnlichkeit.

Keine Lust auf weiße Wände im Van? Statt Bilder, die während der Fahrt fallen könnten, kannst Du Mustertapeten als Wandbilder direkt an Deinen Camper Wänden anbringen. Auch das gehört zur Camper Ausbau Planung und bringt Farbe in Deinen Bus.

Pro Tipp: Bau Dein Bett vor dem Abendessen um. Danach hast Du garantiert keine Lust mehr.

Camper Möbel aussuchen

Genug geträumt, jetzt geht es an die Maßarbeit. Hast Du Deinen Camper Ausbau schon im Detail vor Augen oder suchst Du noch nach einer anderen Möglichkeit?

Dann sind vielleicht die BUILDIFY Heckbetten Marinus oder Erwin mit den passenden Schubladen was für Dich. Denn auf so wenig Platz, muss jeder Zentimeter Deines Campers was hergeben.

Durch Deine vier Camper-Wände fließt Herzblut.
camper ausbau ergebnis

Am besten nimmst Du jetzt in Deinem Camper mal Maß. Denn alle BUILDIFY Camper-Möbel sind auf Fahrzeugtypen abgestimmt. Sie passen also genau in Deinen Fiat Ducato, VW Crafter, Mercedes Sprinter, VW T6, VW T5, VW T4 Ford Transit und in weitere Fahrzeuge.

Die Campingboxen sind aus leichtem, hochwertigem Birkensperrholz gefertigt und kommen als Bausatz bei Dir an. Die schraubenlosen Verbindungen sind CNC gefräst und müssen nur noch von Dir zusammengesteckt und in Deinem Bus eingebaut werden. Zu jedem Modul gibt es eine genaue Aufbauanleitung.

Bist Du Dir unsicher, ob das Bett oder der Schrank in Deinen Camper passt?

Dann haben wir eine Fahrzeugübersicht und eine Übersicht der Maße aller Camper-Möbel für Dich. Dort findest Du zu jeder Campingbox die genauen Maße und Informationen darüber, in welche Camper sie passt. Generell empfehlen wir Dir vor Deiner Bestellung den Camper genau auszumessen, da es viele verschiedene Ausbauten gibt.

Es gibt Vans, die alle bauen. Und es gibt Deinen.

Camper Möbel für VW aufbauen

Du beschäftigst Dich gerade mit der Planung eines VW Camper Ausbaus? Dann haben wir die passenden Betten und Stauraummöglichkeiten für Dich. Hier findest Du alle Aufbauanleitungen zu den verschiedenen Campingboxen. In welche Fahrzeuge die Campingboxen sonst noch passen, kannst Du in der Fahrzeugübersicht nachlesen.

So funktioniert's

Du kannst Dir den Aufbau noch nicht so richtig vorstellen? Dann überzeuge Dich selbst. Wir zeigen Dir im Schnelldurchlauf, wie die VW Module Erwin und Carolin aufgebaut werden.

Aufbau Heckbett für VW
Aufbau Heckschranksystem für VW

Camper Möbel für Ducato/Crafter/Sprinter aufbauen

Du steckst mitten in der Planung des Ausbaus eines Fiat Ducato,VW Crafter oder Mercedes Sprinter? Dann plane den passenden Schlafplatz und Stauraum ein. Hier findest Du die Aufbauanleitungen zu den Campingboxen.

So funktioniert's

Wir zeigen Dir im Schnelldurchlauf, wie das Schranksystem Nellie und das Ausziehbett Marco für Ducato/Crafter/Sprinter aufgebaut werden.

Aufbau Schranksystem für Ducato/Crafter/Sprinter
Aufbau Bettsystem für Ducato/Crafter/Sprinter

In Deinem Van kochen ist nichts für Dich? Wir haben auch eine andere Lösung für Deinen Camper Ausbau. Eine mobile Campingküche Marke Eigenbau von BUILDIFY. Sie bietet zusätzlich Stauraum für Teller, Besteck und Co. und verschwindet in einer Kiste, wenn Du sie nicht brauchst. Brauchst Du dazu noch den passenden klappbaren Campingtisch? Auch den kannst Du dir selbst bauen.

Anleitungen für Deine Campingküche

Camper Hack: Die mobile Cafébar

Auf Deiner Entdeckertour hast Du das Panorama für eine Pause gefunden, aber ein Café ist nirgends zu sehen. Dafür bist Du gerüstet. Baust Du Dir eine mobile Cafébar, kannst Du Deinen Kaffee trinken, wo es Dir gefällt. Und so geht's:

  • 4 Löcher bohren
  • Seil durchfädeln
  • auf die gewünschte Höhe ausrichten
  • Knoten unter dem Brett machen
  • Rest des Seils abschneiden
  • Fertig

Tipps zur Van Ausbau Planung

Der Weg zum Erfolg ist meistens eine Baustelle.

Bei der Planung Deines Camper Ausbaus solltest Du immer im Hinterkopf behalten, was Dein Auto am Ende wiegen darf. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und beinhaltet Dich, Deine Mitfahrer und alles was im Bus verstaut und verbaut ist.

Deine Planung sollte außer den Möbeln außerdem beinhalten:

  • Wärme- und Schalldämmung
  • Elektrogeräte & deren Stromverbrauch
  • Ausreichende Stromquellen
  • Bodenplatte
  • Wand- und Deckenverkleidung

Alles was Du dafür brauchst findest Du in unserem Online-Shop oder im Markt.

Themen, die Dich auch interessieren könnten